Der Schwerpunkt Städtebau und Siedlung befasst sich mit den wichtigen Themen der Siedlungsentwicklung nach Innen und des Stadtbilds. In den dazugehörenden Teilprojekten soll im Wesentlichen geklärt werden, wie das Thun der Zukunft aussehen kann oder soll, wo höher und dichter gebaut werden darf oder muss und wie sich diese Entwicklungen auf das Stadtbild auswirken werden. Dieser Schwerpunkt befasst sich stark mit den Vorgaben, die das revidierte Raumplanungsgesetz der Raumentwicklung macht: nämlich der haushälterischen Nutzung des zur Verfügung stehenden Bodens und den damit einhergehenden Veränderungen.


 

TP5

Gesamtkonzept

Als Richtlinie für die inhaltlichen Teilprojekte des Grossprojekts Ortsplanungsrevision wird eine Arbeitshypothese erarbeitet. Neben einem stadtplanerischen und gestalterischen Entwurf dienen Befragungen von verschiedenen Zielgruppen als Grundlage. Eine Synthese fasst die erarbeiteten Resultate zusammen und bildet die Basis für die Festsetzung der Inhalte in der baurechtlichen Grundordnung (BGO), also der Formulierung des neuen Baureglements und des neuen Zonenplans.

Die erste Zwischenergebnisse des Teilprojektes „Gesamtkonzept“ finden Sie hier.


 

TP6

Siedlungsentwicklung nach innen

Gemäss kantonalem Richtplan soll die Stadt Thun in den nächsten 15 Jahren um rund 12 % wachsen. Dies entspräche 5.000 Einwohnern, also einem neuen Einwohner pro Tag. Der Platz ist vorhanden, doch wie gehen wir am besten mit ihm um? Sogenannte «Innenentwicklung» – die gezielte Verdichtung und Erneuerung bereits bebauter Stadtteile – soll dabei helfen, unser vorhandenes Siedlungsgebiet effizienter zu verwenden, ohne die Ansprüche aller bisheriger Bewohner ausser Acht zu lassen.


TP7

Stadtbild

Wir wollen den mit der Ortsplanungsrevision einhergehenden Eingriff in unser Stadtbild zur Umsetzung allgemein erwünschter Veränderungen nutzen. Das erfordert die Ermittlung eines Status quo: Wo stehen wir? Was gefällt uns und soll deshalb beibehalten werden? Wo liegen die potenziellen Verdichtungsgebiete und wie können wir diese gestalten, um den allgemeinen ästhetischen Ansprüchen an unser Stadtbild gerecht zu werden? Nur eine Ortsplanung, die auch diese Fragen beantwortet, erfüllt ihren Zweck. Ein Zweck, der weit über rein bautechnische Aspekte hinausgeht.

Die erste Zwischenergebnisse des Teilprojektes „Stadtbild“ finden Sie hier.


 

Teilprojekt 5 Datei
Teilprojekt 6 Datei
Teilprojekt 7 Datei